Die “WDR ComputerNacht” im Jahr 1998 war ein markantes Ereignis in der Geschichte des deutschen Fernsehens. Sie fand am 5. und 6. Dezember 1998 statt und war eine großangelegte Live-Übertragung, die anlässlich der 250. Sendung des WDR-Computerclubs veranstaltet wurde. Die Übertragung dauerte von 23:30 Uhr bis 6:15 Uhr am Nikolausmorgen und zog eine beträchtliche Aufmerksamkeit auf sich.

WDR Computernacht 1998 - Beowulf Cluster Weltrekord
WDR Computernacht 1998 – Beowulf Cluster Weltrekord

Diese Veranstaltung, die in Paderborn stattfand, war die erste ihrer Art und umfasste die Präsentation von 63 Ausstellern und ihren Teams sowie den Besuch von über 2.000 Gästen. Sie markierte einen wichtigen Moment in der Geschichte der Informationstechnik und wurde in den folgenden Jahren 1999 und 2001 mit ähnlichen Events fortgesetzt.

Die erste Computernacht im Jahr 1998 war nicht nur ein einmaliges Ereignis, sondern hatte auch eine weitreichende Resonanz in ganz Deutschland. Parallel zu den Aktivitäten in Paderborn wurden in verschiedenen Volkshochschulen und lokalen Computerclubs im ganzen Land Computernächte veranstaltet. Diese wurden live übertragen und die Teilnehmer konnten durch Videoschaltungen in die Sendung eingebunden werden.

LinuxCluster Logo
LinuxCluster Logo

Dieses Ereignis war ein bedeutender Meilenstein in der Verbreitung und Popularisierung der Computertechnologie und ihrer Anwendungen in Deutschland. Es demonstrierte das wachsende öffentliche Interesse an der Computertechnik und deren Einfluss auf die Gesellschaft.

Beim Cluster-Event der WDR ComputerNacht 1998, einem wichtigen Teil der Veranstaltung, waren verschiedene Organisationen und Firmen beteiligt. Das Ziel war, den größten Linux-Cluster der Welt zu erstellen, mit dem Codenamen CLOWN (Cluster Of Working Nodes), der aus 512 Rechnern bestehen sollte.

Mein Beitrag war in der Organisation des Events und der Bereitstellung der Maillingliste auf https://www.klammeraffe.org/ . Auch das Logo auf den T-Shirts war mein Beitrag.

Nun noch einige Links dazu:

https://www.stcarchiv.de/stc1998/12/wdr-computernacht#:~:text=Der%20Deutschlandfunk%20wird%20die%20Nacht,in%20die%20Sendung%20eingebunden%20werden
http://clown.spen.de/Web/LinuxMagazin/index.html#allgemeines
https://www.youtube.com/watch?v=LF827pulI0M#:~:text=Anlässlich%20der%20250,die%20älteste%20Sendung%20des%20Deutschen
https://blog.hnf.de/die-lange-nacht-der-computer/#:~:text=Am%205,im%20deutschen%20Fernsehen%20zwei%20Computersendungen

Was ist ein Beowulf Cluster?

WDR Computer Nacht Zugangskarte und Klammern DHCP

Ein Beowulf Cluster ist eine spezielle Art von Computercluster, der aus mehreren miteinander verbundenen Computern (auch als Nodes bezeichnet) besteht, die zusammenarbeiten, um eine größere Rechenleistung zu erzielen. Diese Art von Cluster ist benannt nach dem Beowulf-Projekt, das in den 1990er Jahren an der NASA begonnen wurde. Hier sind die Schlüsselelemente eines Beowulf Clusters:

Boot Disk for the Clown

Standard-Hardware: Beowulf Cluster bestehen aus Standard-Computern (wie PCs), die über ein Netzwerk verbunden sind. Sie sind daher relativ kostengünstig im Vergleich zu spezialisierten Supercomputern.
Linux-basiertes Betriebssystem: Die meisten Beowulf Cluster verwenden Linux oder ein anderes Unix-artiges Betriebssystem, da diese Betriebssysteme gut anpassbar und für die parallele Verarbeitung geeignet sind.
Netzwerkverbindung: Die einzelnen Nodes sind typischerweise über ein lokales Netzwerk verbunden. Dies ermöglicht die Kommunikation zwischen den Nodes und die Verteilung von Aufgaben und Daten.
Parallele Verarbeitung: Die Hauptstärke eines Beowulf Clusters liegt in seiner Fähigkeit zur parallelen Verarbeitung. Aufgaben werden in kleinere Teile zerlegt, die dann gleichzeitig auf verschiedenen Nodes ausgeführt werden.
Skalierbarkeit: Ein großer Vorteil von Beowulf Clustern ist ihre Skalierbarkeit. Man kann die Rechenleistung erhöhen, indem man einfach mehr Nodes zum Cluster hinzufügt.
Anwendungen: Beowulf Cluster werden häufig für wissenschaftliche Berechnungen, Simulationen und andere rechenintensive Aufgaben eingesetzt.
Insgesamt ist ein Beowulf Cluster eine kosteneffiziente Lösung für rechenintensive Aufgaben, die sich durch die Verwendung von Standardkomponenten und Open-Source-Software auszeichnet.

Beowulf Cluster
Beowulf Cluster